d | f | e
Animiertes Logo kingcom

Die Erinnerungen nach dem Tod

In der Ausstellung Memoire wird hauptsächlich über das Thema, Erinnerungen und das Gehirn erzählt. Wie erinnert man sich nach dem Tod an die Personen, die verstorben sind, und an welche Angewohnheiten erinnert man sich besonders? Heute haben wir uns besonders mit einer Frage befasst: Wegen welchen Angewohnheiten wird man sich nach dem Tod an uns …

Kollektives Gedächtnis

Bei unserem Atelier ging es um das kollektive Gedächtnis. Bei dem kollektivem Gedächtnis handelt es sich um Erinnerungen an Personen oder Ereignisse, die man selbst nie getroffen oder erlebt hat. Heute haben wir geschaut, ob Besucher*innen Schellen Ursli, den Rüttlischwur und Arnold Müller kennen. Bei Arnold Müller handelt es sich um eine erfundene Person, bei …

Vergiss mich nicht!

In unserer Forschungsreise haben wir uns mit dem Thema: „Vergiss mich nicht“ auseinandergesetzt. Ob nicht berühmt oder berühmt, man bleibt doch immer in Erinnerung. Aber Wie und Was genau bleibt denn in Erinnerung? Als Erstes bechäftigten wir uns mit den nicht berühmten Menschen und wie sie in Erinnerung bleiben. Durch die Ausstellung kamen wir zur …

Der Tod und seine Erinnerungen

Wieso vergessen wir berühmte Persönlichkeiten nicht und was sind die Gedanken anderer über den Tod? Mit diesen Fragen befassen wir uns in diesem Text. Wieso werden manche Menschen eigentlich berühmt? Es gibt gewöhnliche Menschen, welche nach dem Tod nur in den Erinnerungen der Verwandtschaft weiterleben. Nicht zu vergessen sind aber die Menschen, welche durch ihre …
Titelbild

Die Plattform des Gehirns

Das Gehirn beschtet aus 4 teilen. z.B. Der Frontallappen: dort werden Bewegungsabläufe koordiniert und kognitive Prozesse ausgeführt. Die Parietallkappe: da werden sensorische Informationen und Reize verarbeitet. Auch die Fähigkeit zur Aufmerksamkeit, das Räumlichen denken, Lesen und Rechnen werden hier ermöglicht. Die meisten emotionen werden über das seher, richen und fühlen wahr genommenund also um so …

La Mémoire

La mémoire est très importante pour la communication, sans mémoire, ni sentiement, ni émotion, nous ne pouvons communiquer ensemble.

In den Köpfen von anderen verewigt…

Viele bekannte Persönlichkeiten bleiben in Erinnerung, doch wie schaffen sie das? Heutzutage ist es relativ einfach in Erinnerung zu bleiben, früher jedoch war dies schwieriger… In der früheren Zeit musste man etwas erreichen oder aus der Gesellschaft herausstechen um nicht vergessen zu gehen. Zum Beispiel neue Entdeckungen, spezielle Stimmen, besondere Taten oder spezielle Charaktereigenschaften. Heute …

Erinnerungen und Manipulation

Alle Eindrücke werden im Kurzzeitgedächtnis für wenige Sekunden gespeichert und die wichtigsten werden herausgefiltert. Sie gelangen in den Hippocamus, welcher sie sortiert und die Erinnerungen mit anderen bekannten Gedächtnisinhlate vergleicht. Anschliessend entscheidet die Amygdala ob sie ins Langzeitgedächtnis aufgenommen werden. dabei gilt die Stärke der Emotion. Die Amygdala teilt diese in die 5 Sinnesorgane ein, …

Erinnerungen nach dem Tod

Erinnerungen sind für uns Menschen sehr wichtig, sie verbinden und prägen Generationen. Viele Menschen bleiben uns durch ihre speziellen Taten, wie zum Beispiel Eroberungen, Erfindungen, neue Erforschungen und Erkenntnisse. Es können auch Lieder, Zitate oder aussergewöhnliche Leistungen sein. Die Menschen bleiben weiterhin Teil unseres Lebens, solange wir uns an sie erinnern. Unsere Gedanken an die …

Schweizer Geschichte – Doch welche kollektiven Erinnerungen haben Schweizer?

Jeder Mensch erinnert sich an Erlebtes und wird davon geprägt, doch vergisst es oftmals kurze Zeit später. Doch warum kennen die meisten Schweizer den Willhelm Tell nicht persönlich, wissen jedoch wer er war?   Hiermit befassen wir uns mit dem Thema der kollektiven Erinnerung unter welcher man die Gedächtnisleistung einer ganzen Nation versteht. Auf eine …